Rückblick 2019

Märchennachmittag im Zentrum Eymatt, Mittwoch 30.Januar 2019

Jeder mit seinem eigenem Flugticket betrat nach dem Check-in den Flieger mit dem Ziel Märchenland.

Ein trauriges einsames Schnabeltier machte sich auf die Suche nach Freunden die ihn gern haben und ihn nicht wegen seines Aussehens auslachen.Die Reise ging bis nach Australien wo er neue Freunde fand.

Alle Kinder und Bewohner erhielten ein z`Vieri-Säckli, Getränke durften im Restaurant vom Zentrum Eymatt bezogen werden. Es war eine spannende Geschichte für Groß und Klein.

Osterevent, Mittwoch 17.April 2019

Der diesjährige Osterevent lockte viele Kinder an. Mit einfachen Mitteln konnten die Kinder ein wunderschönes Osternest basteln. Anschliessend folgten die Kinder den Eierspuren bis zur süssen Überraschung. Nach dem „Eiertütschen“ gab es ein feines z`Vieri. Alle genossen das herrlich sonnige Wetter.

 

Ein grosses Dankeschön an die Familie Bachmann, Maienbach für die bunten feinen Ostereier und Bäckerei Küenzli für den feinen grossen Zopf.

 

Mondscheinwanderung, Donnerstag, 16. Mai 2019

Es treffen sich ca. 30 Frauen beim Sagizentrum um zur 3. Mondscheinwanderung aufzubrechen. Der Weg führte vom Sagizentrum- via Paiste an den See bis Eggerswil, bei Faden rauf zum ehemaligen Hof von Wolfisberg, wo ein selbstgemachter Apero auf dem schönen Aussichtsplätzli genossen werden konnte. Ramseiertee, Kuchen, Dessert, Speckzopf, Gemüse mit Dip und Aperohäppli sorgten für eine Stärkung um dann den Weg zurück ins Sagizentrum via Studenwägli anzutreten. Es war ein Erfolg und es gab gute Rückmeldungen. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und das erste Mal zeigte sich der Mond auf einer Mondscheinwanderung!

Jägerevent, Samstag 18.Mai 2019

Wir trafen uns um 10 Uhr bei der Jägerhütte. Es war noch etwas frisch aber zum Glück nach einem regnerischen Vorabend, trocken. Wegen den vielen Anmeldungen hat sich Jäger Alois Furrer Verstärkung organisiert und Franz Imgrüt half mit, den Anlass zu gestalten. Sie hatten bereits einige Sachen vorbereitet. Nachdem alle Teilnehmer eingetroffen waren machten wir zwei Gruppen. Die erste Gruppe ging mit Franz in den Wald, wo wir viele spannende Infos zu den Tieren (jetzt war gerade Setzzeit, die Kleinen kamen auf die Welt), zum Wald und zur Jagd erhielt. Er zeigte uns eine Fuchshöhlen und einen Hochsitz. Auf dem Rückweg sammelten wir Holz fürs Feuer und ein Kind durfte den Jagdhund an der Leine führen.

 

Alois blieb mit der anderen Gruppe bei der Jägerhütte und stellte die verschiedenen Tiere im Wald mittels Plakaten vor, wie und wo sie leben, was sie essen, Feinde. Ausserdem hatte er einige Tierfelle und Gebisse dabei. Nicht nur die Kinder hatten da noch einige Fragen auch für die Erwachsenen war es ein interessanter Morgen.

Währenddessen wurde das Feuer entfacht und die Cervelats gegrillt. Es gab für 5.- einen Cervelat, ein Stück Brot und ein Fläschli Huustee, der von der Firma Ramseier gesponsert wurde.

Gross und Klein hat es sehr gut gefallen. Es war ein gelungener, toller, einfach organisierter Anlass. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten.

Street Art Malevent, Mittwoch 5.Juni 2019

Voller Ideen starteten wir bei tollem Sommerwetter den Malevent. Die Kinder liessen ihrer Kreativität beim Bodypainting und Schminken freien Lauf.

Auch die kleinsten waren beim stempeln mit WC-Rollen eifrig. Ganz tolle Bilder entstanden beim Streetart. Davon konnte jedes Kind ein Foto mit nach Hause nehmen. Anschliessend gab es für alle ein feines z`Vieri. Es war ein toller, farbiger Nachmittag für Gross und Kein:-)

Familienbräteln, Samstag 6.Juli 2019

Dank Wetterglück konnte auch in diesem Jahr das Familienbräteln im Nottwiler Wald durchgeführt werden. Mit einem tollen Federschmuck und Indianerbemalung haben sich die Kinder auf die Suche nach dem Schatz von Indianer „Mächtiger Schatten“ gemacht. Bei den Spielen „Ponyfangen“ und „Bisonjagen“ haben sie einen Einblick ins Indianerleben erhalten. Mit leuchtenden Kinderaugen haben sie dann den versteckten Schatz dank den Adlerfedern gefunden. :-)