Kreativ mit Playmais, Mittwoch, 15. Februar 2015

Es entstanden zauberhafte Playmais Kunststücke. WOW: Blumenketten, Bilderrahmen, Tiere, der Fantasie konnten wir freien Lauf lassen... Natürlich durfte ein feines Znüni nicht fehlen. Die Kinder und Eltern hatten sehr Spass.

Zaubernachmittag, Mittwoch, 18. März 2015

Mit dem Zauberkünstler Martin Soom wurde der Rundsaal von Nottwil und viele spannende und leuchtende Kinderaugen und Eltern verzaubert. Wir tauchten ab und gingen zusammen auf Weltreise, wobei, der einte oder andere Trick nicht fehlte durfte. Dabei wurde herzhaft gelacht und verblüfft gekuckt. 

Ostereier- Suche, Mittwoch, 1. April 2015

Juhuuuiii, der Osterhase hatte dieses Jahr die Osternestli in der Umgebung Schulhaus versteckt. Brrrr, es windete ihm zu fest im Wald!

Als alle Kinder ein feines süsses Nest gefunden hatten, trafen wir uns im Vikariatshaus zum Osterzvieri und bemalen der Osternestli. 

Maibummel, Donnerstag, 21. Mai 2015

Zu sechst marschierten wir Frauen quer durchs Dorf und kehrten danach im kleinen Kreise im Restaurant Mühle ein. Es war ein gemütlich geselliger Abend. 

Besuch bei der Feuerwehr, Samstag 13. Juni 2015

Der Besuch bei der Feuerwehr war sehr spannend. Die Kinder konnten mit dem Feuerwehrschlauch Spiele machen, das Feuerwehrauto bestaunen und bei einer Vorführungen wurde uns gezeigt, wie gefährlich und schnell eine heisse Pfanne mit Öl brennt!

PS: An alle Eltern: Kinder weg vom Herd und eine Löschdecke in Küchennähe ist einfach zwingend!

Flugzeugcontest, Samstag, 22. August 2015

An einem schönen Samstagmorgen haben sich gespannte Kinder, Mami`s und Papi`s getroffen. Bevor wir mit dem Flugzeugcontest starten konnten, durften die Kinder bunte Papierflieger falten und verzieren mit Glimmersteinen, Glitzer etc. 

Beim Startschuss flogen die Flieger über die Kirchmattwiese...   

Besuch auf dem Biohof Cholholz, Mittwoch, 2. September 2015

Nach einem nettem Empfang auf dem Biohof Cholholz von Judith und Philipp Renggli gingen wir auf die Hoftour: Sie zeigten und erklärten uns die Hühnerzucht, dabei durften die Kinder die vierzehntägigen Bibalis auf die Hand nehmen. Beim Gemüsegarten konnten die Kinder ein frisches Rüebli ernten. Ziegen und Kühe füttern und vielen mehr...

Nachdem wir bei einem feinen Zvieri mit frischgebackenem Dinkelbrot und Früchtekonfis unsere `Bäuche` gefüllt hatten, gings weiter an die Arbeit. Helfen beim Platz reinigen, Kühe eintreiben, füttern und gespannt beim Melken zu sehen etc. Es war ein spannender und erlebnisreicher Nachmittag auf dem Bauernhof.  

Indianernachmittag, Mittwoch, 15. Oktober 2015

Hee he ua mer send Indianer, jaaaa!!!

Viele Indianerkinder und Indianermamis besammelten sich beim alten Fussballplatz. Nach einem ersten Indianer-Begrüssungstanz liefen wir gemeinsam zum Spielgruppenwaldplätzli im Buchwald. Dort konnten die Kinder sich schminken, Indianerketten und Stirnbänder basteln, Pfeilbogen schnitzen und schiessen, Mutproben erleben und in den Indianerzelten "Indiänerle". Die hungrigen Indianerkinder wurden dann mit heisser Bouillon, Schlangenbrot und Maiskolben vom Indianerfeuer gestillt. Nach einem krönenden Abschlusstanz marschierten die glücklichen Indianerkinder mit ihren Mamis wieder nach hause.

Räbeliechtliumzug, Freitag, 6. November 2015

Eine grosse Familienschar marschierte mit ihren selbstgeschnitzten leuchtenden Räbenliechter los. Der Räbenliechtlimarsch bei sternenklarer milder Nacht ging vom Rüteli bis zur Bernern. Dort wurde zusammen gesungen, einen warmen Punsch getrunken und die vielen schönen leuchtenden Räbenliechtli genossen.

Musikalisches Märchen, Mittwoch, 2. Dezember 2015

Viele kleine und grosse Besucher stiegen durch einen Ring ins lichterfüllte Märchenland ein. Dort lernten sie den kleinen Mann, Arthur, kennen. Er war Spielsachenhersteller und dieses Jahr knapp an der Zeit, dass alle Spielsachen fertig wurden. Mit Hilfe des Weihnachtsmannes wurden aber alle Geschenke rechtzeitig fertig. Es wurde gestaunt, gelacht, mitgefiebert und applaudiert. Es war ein zauberhafter Nachmittag und jedes Kind konnte nach dem Märchen sein eigenes kleines Schatzkästchen verzieren und mit nach hause nehmen.